bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320

Über uns

Wir sind spezialisiert auf die inhaltliche und kreative Projekt- und Konzeptentwicklung für die Planung, Koordinierung und Durchführung von neuartigen, bildungsfördernden, bildungspolitischen, theaterpädagogischen, integrativen, inklusiven, sozialen, nachhaltigen sowie gemeinwohlorientierten Kulturprojekten im urbanen und ländlichen Raum.

ZEICHEN SETZEN

Erstellung inklusiver Rahmenprogramme; Konzeptentwicklung; Ablauforganisation; Planungstools; Mobilisierung; Vermittlung - Kommunikation - Moderation zwischen Verwaltung und Interessenverbänden

LESUNGEN & PROJEKTWOCHEN

interaktive, integrative, inklusive Ferien- und Projektwochen für Kinder und Jugendliche; schulische und außerschulische Erlebnis-Lesungen; Workshops zur Förderung der Leseliebe und Lesebegeisterung

INKLUSION & INTEGRATION

Wir stellen vor! Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie auch in einer prekären Risikolage und deren Entwicklungspotential durch die Teilhabe und Teilnahme am Veranstaltungs- und Kulturleben

BILINGUALITÄT

Erstellung bilingualer Kinderbuchliteratur in Deutsch/Deutscher Gebärdensprache (DGS); kreative Projektdurchführung unter Einbeziehung von LUG-Gebärden sowie DGS zur Förderung des Lesens und Schreibens von Menschen mit Gehörbeeinträchtigung

MEHRGENERATIONEN

Erfahrungs- und Erlebnisräume für jung und alt: Generationsübergreifende Lesungen im z.B. Alters- oder Pflegeheim, auch für Menschen mit Demenz mit anschließendem Bastelworkshop – Seite an Seite mit Kindern, welche die Lesung aktiv unterstützen

Projekte

Beschreibung

„Verständigung über Lautsprache nicht möglich? Das kennen wir alle vom Zahnarztstuhl!“, sagt Ina Steinhaus, eine Expertin im Bereich der Unterstützten Kommunikation (UK).

Mit ZEICHEN SETZEN sensibilisiert die Landeshauptstadt Saarbrücken als erste Kommune in Deutschland auf dem Altstadtfest Saarbrücken vom 14.-16. Juli 2023 eine breite Öffentlichkeit für die Belange von Menschen mit Behinderung, insbesondere mit Kommunikationsbeeinträchtigungen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt und dem Projektträger Lebenshilfe Saarbrücken steht das urheberrechtlich geschützte Konzept von KaMa mittendrin für eine aktive Einbindung von Menschen mit Kommunikationsbeeinträchtigungen ins Veranstaltungs- und Kulturgeschehen, ein Aufklärungsangebot im Bereich UK, den Einsatz von Gebärden und Lautsprachunterstützenden Gebärden (LUG), welche auch sprechende Menschen zur Unterstützung ihrer Lautsprache nutzen und für Kommunikationstafeln von PRD mit METACOM-Symbolen von Annette Kitzinger an allen Ständen, denn auf eine Kommunikationstafel ist vielleicht einmal jede*r Besucher*in im Verlaufe des Lebens temporär oder dauerhaft einmal angewiesen. Darüber hinaus gibt es im Programmheft in Leichter Sprache eine Kennzeichnungen des inklusiven Rahmenprogramms mit dem Logo ZEICHEN SETZEN.

Fakten

Kategorie

ZEICHEN SETZEN

LINK

Bündnispartner

Landeshaupstadt Saarbrücken
Lebenshilfe Saarbrücken

Projektträger

Lebenshilfe Saarbrücken

Gefördert von

Aktion Mensch

Logoerstellung

Lisa Sauerborn

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Die Kinder der stationären Kinder- und Jugendhilfe KileLe (Kinder lernen Leben) wohnen nicht zu Hause. Sie haben zu essen, nette Betreuer*innen und ein Dach überm Kopf. Doch mit nur 4,34 Euro im Monat bleibt ihnen der Zugang zu Kultur verwehrt.

Doch nach Artikel 31 (UN-Konventionen) haben die Kinder von KileLe ein Recht auf Kultur. Zur Aufführung von „Abie Alba - Die Rettung des Waldes" laden die Kinder der Einrichtung den Berliner Senat, den Bürgermeister, Politiker*innen, die Presse und Prominente ein. Mit der Aufführung demonstrieren sie für ihre Rechte machen ihr Anliegen für Kultur sichtbar.

Mit der Kampagne lernen Kinder und Jugendliche selbstbestimmtes Handeln und ihr persönliches Schicksal in die Hand zu nehmen, um ihr Leben aktiv zu gestalten. Kinder lernen so fürs Leben. Kinder lernen Leben – KileLe – der Name der Einrichtung.

Fakten

Kategorie

KileLe gGmbH

LINK

Projektträger

KileLe

Gefördert vom

Das Zukunftspaket (BMFSFJ)

Zeitraum

29.10. - 24.12.2023

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

„Interaktives Lesen mit Abie Alba – Vorlesesituationen in der UK“ titelte die Hilfsmittelfirma Prentke Romich das gemeinsam entwickelte Projekt auf Initiative von Maike Freiberg im Jahr 2022. Im Mittelpunkt des PRD-Adventskalender 2022 stand die Geschichte von Abie Alba. Abie Alba ist ein kleiner Tannenbaum, der unbedingt Weihnachtsbaum werden möchte. Weil ihn aber niemand aus der Baumschule mitnimmt, zieht er an Heiligabend seine Wurzeln aus der Erde und macht sich auf den Weg zum Dorf. Die Türchen des Kalenders – liebevoll geschmückt mit den Illustrationen von Lisa Sauerborn – waren tagesaktuell zu öffnen. Dahinter versteckten sich vielfältige, vorweihnachtliche Bastelideen, Videos und didaktische Materialien rund um UK (Unterstützte Kommunikation), sowie Abie Alba-Lesungen in der originalen sowie vereinfachten Textversion – gelesen der Schauspielerin und Buchautorin selbst. Das kostenlose Angebot fand viel Anklang und vielseitige Einsatzmöglichkeiten – nicht nur im Bereich Förderschule.

Fakten

Kategorie

Interaktives Lesen

Zeitraum

01.12.22 - 24.12.22

Projektpartner

Prentke Romich Deutschland

PRD

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Ein Literatur- und Weihnachtsprojekt von Abie Alba Band 1 in einer Textadaption in Einfacher Sprache für Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Die wunderschönen Illustrationen von Lisa Sauerborn sprechen die Kinder durch die liebevollen Details der Figuren an. Bei der Lesung erlebt auch die genähte Tannenbaumfigur „Abie Alba“ ihren Auftritt.

Unterstützt wird die Erlebnis-Lesung mit Geräuschen, Musik, dem „Abie Alba“ Lied und Gesang. Die ausdrucksstarke Präsentation hilft den Kindern, der Geschichte noch besser folgen zu können, die Konzentration über die gesamte Dauer der Lesung zu halten und das besondere Event voll und ganz genießen zu können. Das „Abie Alba“ Lied kann auch mit LUG-Gebärden eingeübt werden. Auch ein Ausmalbild oder eine Grußkarte zum Ausmalen steht im Anschluss für die Kinder zur Verfügung. Die weihnachtliche Lesung kann durch die bereitgestellten Medien bzw. Materialien von Prentke Romich Deutschland und den online gestellten Adventskalender sehr gut vor- und nachbereitet werden.

Fakten

Kategorie

Erlebnis-Lesung

Variante

Einfache Sprache

Lesepakete

1-4 Lesungen vor Ort

Länge

30 Minuten

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Bei unserer Mitmach-Lesung wird das passive Zuhören durch aktive Selbstbeteiligung erweitert. Kinder mit und ohne Behinderung bekommen auf der Lesebühne als "Baumkinder" eine Stimme und teilen einen gemeinsamen Erlebnis- und Erfahrungsraum. Diversität wird gelebt, ohne dass sie in den Fokus gerät. Ob „Baumkinder“ ihre Texte mit Hilfe von Unterstützter Kommunikation vortragen oder ob die „blinde Eiche“ im Rollstuhl sitzt, ist dabei irrelevant.

Die Vermittlung erfolgt über das Ökosystem Wald: Über die Wurzeln sind alle "Baumkinder" miteinander verbunden – die Stärkeren helfen den Schwächeren. Auch das Netz der Spinne darf niemals reißen. In der Gemeinschaft der "Baumkinder" aufzutreten, baut Berührungsängste spielerisch ab, fördert soziale, kognitive und sprachliche Kompetenzen und stärkt das Selbstwertgefühl. Durch vielfache Begegnung wird Inklusion und Teilhabe ermöglicht und gesellschaftliche Mitwirkung aktiv gestaltet. Denn wie jeder Baum im Ökosystem Wald ist auch jede Gesellschaft nur in der Gemeinschaft stark.

Die konzeptgeschützte Mitmach-Lesung wurde als Ferienwoche im Rahmen einer fünftägigen Baum-AG in den Räumlichkeiten der Ökologiestation des Kreises Unna ausgerichtet und am Ende vor Publikum aufgeführt. Maike Freiberg arbeitete professionell mit Kindern vor Ort, die beispielsweise auf Unterstützte Kommunikation angewiesen sind. Das Angebot kann wahlweise auch an fünf aufeinanderfolgenden Nachmittagen während der regulären Schulzeit stattfinden.


Fakten

Kategorie

Projektwoche

Zeitraum

03.04.-07.04.2023

Aufführungsort

Ökologiestation des Kreises Unna, Bergkamen

Projektträger

Ökologiestation des Kreises Unna, Bergkamen

Presse

Hellweger Anzeiger

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Bei unserer zweiten Projektwoche laden wir Kinder mit und ohne Behinderung sowie sozial benachteiligte Kinder der stationären Jugendhilfe und aus dem Kinderheim zu unserer Mitmach-Lesung ein. Als gleichwertige Bühnenpartner bekommen alle Kinder als "Baumkinder" eine Stimme und teilen einen gemeinsamen Erlebnis- und Erfahrungsraum. Diversität wird gelebt, ohne dass sie in den Fokus geriet.

Die Vermittlung erfolgt über das Ökosystem Wald: Über die Wurzeln sind alle Bäume miteinander verbunden – die Stärkeren helfen den Schwächeren. Auch das Netz der Spinne darf niemals reißen. In der Gemeinschaft der "Baumkinder" treten die Kinder zusammen mit der Schauspielerin Katrin Bühring und Maike Freiberg auf dem Altstadtfest Saarbrücken im Rahmen ZEICHEN SETZEN auf dem Cora-Eppstein-Platz auf und demonstrieren: Wie jeder Baum im Ökosystem Wald ist eine Gesellschaft auch nur in der Gemeinschaft stark.

Die Mitmach-Lesung wird als außerschulische Projektwoche realisiert und in der Stadtbibliothek Saarbrücken vorbereitet. Maike Freiberg arbeitet professionell mit den Kindern vor Ort, die beispielsweise auf Unterstützte Kommunikation angewiesen sind. Die künstlerische Leitung hat Katrin Bühring.

Fakten

Kategorie

Projektwoche

Zeitraum

10.07.-15.07.2023

Kooperationspartner

Landeshauptstadt Saarbrücken, Lebenshilfe Saarbrücken

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Eine Erlebnis-Lesung für die Vorweihnachtszeit von "Abie Alba" Band 1 in einer Textadaption in Einfacher Sprache für Schülerinnen und Schüler der 1. - 4. Klasse mit dem pädagogischen Förderschwerpunkt „Deutsch als Zweitsprache“ (DAZ).

Unterstützt wird die atmosphärische Mehrsinn-Lesung in Brennpunktschulen mit Geräuschen, Illustrationen aus dem Buch, Requisiten und Naturmaterialien zum Fühlen und Riechen. Die ausdrucksstarke Präsentation und lebendige Verkörperung der Figur Abie Alba hilft den Kindern, der Geschichte noch besser folgen zu können, den Inhalt zu verstehen und die Konzentration über die gesamte Dauer der Lesung zu halten. Das Abie Alba-Lied mit LUG-Gebärden wird zum interaktiven Mitmach-Moment. Ein Ausmalbild sowie eine Grußkarte zum Ausmalen stehen im Anschluss für die Kinder zur Verfügung. Die Weihnachtsgeschichte baut auch eine Brücke zu Kindern mit muslimischem Hintergrund.

Kinder schließen das knuffige Tannenbäumchen Abie Alba ins Herz – all das weckt bei Kindern das Interesse am Lesen und damit die Lesbegeisterung.


Fakten

Kategorie

Erlebnis-Lesung

Variante

Einfache Sprache

Lesepakete

1-4 Lesungen vor Ort

Länge

30 Minuten

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

„Abie Alba - Der Junge Ottokar“ ist da! Nach der erfolgreichen Buchpremiere am 13. Dezember 2023 in Lünen mit Oscar Whyman in der Rolle Ottokar sind deutschlandweit Erlebnis-Lesungen mit dem Buch an Regel- und Förderschulen geplant.

Die Erlebnis-Lesungen in der Originalfassung sowie in Einfacher Sprache umfassen eine vielfältige, sinnliche Darbietung mit Geräuschen, Musik, den Bildern aus dem Buch, Ausmalbildern sowie Requisiten zum Hören, Sehen, Fühlen und Schmecken.

Der Auftrakt der Erlebnis-Lesungen wird finaziert von der Edith und Martin Guse Stiftung an ausgewählten Einrichtungen im Kreis Unna.

Themen: Mobbing, Inklusion, UK, Demokratieförderung, Wildtierschutz, Engagement, Selbstwirksamkeit

Fakten

Kategorie

Erlebnis-Lesung

Varianten

Einfache Sprache, Originalfassung

Lesepakete

1 - 4 Lesungen am Tag

KinderbuchBAUMreihe

www.abie-alba.de

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Ben. Ben ist 15 Jahre alt und kognitiv beeinträchtigt. Er kann nicht lesen und schreiben, hat ein großes Empathievermögen und kümmerte sich fürsorglich um andere Kinder, die an unserer Projektwoche teilnahmen. Als wir Ben zum ersten Mal zu Hause trafen, sprach er nicht und „versteckte“ sich hinter seiner Behinderung, doch die Rolle vom Dieb gefiel ihm sofort. In der Projektwoche adaptierte er schnell das Verhalten der Kinder, sodass ihm in kürzester Zeit kaum noch anzumerken war, dass er eine Behinderung hat. Seine Sprachverzögerung, die sich zu Beginn eines Satzes zeigte, verringerte sich mehr und mehr. Er übernahm die Rolle vom Dieb und stand am Ende frei sprechend vor dem Publikum.

Fakten

Alter

15 Jahre

Förderung

geistige Entwicklung, Sprachentwicklung, Verhalten, Inklusion

Assistenzkraft

notwendig

Teilnahme

Ökologiestation 2023

Beschreibung

Lina. Lina ist 8 Jahre alt und verfügt über einen aktiven Wortschatz einzelner Worte, die für Außenstehende schwer verständlich sind. Sie ist mit einer elektronischen Kommunikationshilfe versorgt und hat dafür vor kurzem ein neues Anwenderprogramm erhalten. Natürlich fragten wir uns, inwieweit Lina der Geschichte „Abie Alba - Die Rettung des Waldes“ überhaupt folgen kann? Doch Lina hat so viel mehr verstanden, als wir für möglich gehalten hätten. So wie in der Projektwoche war Lina auch bei der Aufführung mal hier, mal da, hat aber keinen einzigen ihrer Auftritte verpasst. Für das Publikum machte Lina am deutlichsten, was gelebte Inklusion bedeutet: Es ist okay, wenn der Rahmen, die Haltung und die Ansprache zum Publikum stimmt.

Fakten

Alter

8 Jahre

Förderung

UK, geistige Entwicklung, Sprachentwicklung, Verhalten, Inklusion

Assistenzkraft

notwendig

Teilnahme

Projektwoche, Ökologiestation 2023

Beschreibung

Carina. Carina ist 18 Jahre alt. Sie sitzt im Rollstuhl und steuert ihren Talker (Kommunikationshilfe) über ihre Augen und über eine externe Taste, die an der Kopfstütze ihres Rollis befestigt ist. Dass die Bäume in unserer KinderbuchBAUMreihe die Wurzeln aus der Erde ziehen und sich auf den Weg machen, hat sie besonders beeindruckt. Carina wurde unsere Eiche. Sie ist mit den Baumkindern losgezogen, und zusammen haben sie den Wald gerettet. Sie erlebte sich auf diese Weise als gleichwertiger Bühnenpartner.

Fakten

Alter

18 Jahre

Förderung

UK, geistige Entwicklung, Sprachentwicklung, Verhalten, Inklusion

Assistenzkraft

notwendig

Teilnahme

Ökologiestation 2023

Beschreibung

In diesem Jahr folgt der Förderverein der Ev. Luth. Kindertagesstätte „Die Senfkörner“ e.V. dem Motto der Kita „EIN JEDER KANN KOMMEN!“ und richtet das Weihnachtsprogramm integrativ, inklusiv und sozial aus.

Sozial. Die VR Bank in Holstein und der Pinneberger Kinder e.V. sorgen für freien Eintritt, ein Getränk und eine Tüte Popcorn!
Inklusiv. Für eine inklusive Rahmensetzung stellen wir die „Abie Alba“ Weihnachtsgeschichte in „Einfacher Sprache“ vor und sprechen Förderschulen im Kreis Pinneberg an. Aber auch für Kinder ab 3 Jahren ist die Lesung in „Einfacher Sprache“ hervorragend geeignet, um das knuffige Tannenbäumchen Abie Alba kennenzulernen. Für gehörlose Kinder möchte der Förderverein eine Gebärdendolmetscherin gewinnen.
Integrativ. Ganz gezielt werden auch Kinder mit besonderem Integrationsbedarf, weil sie zum Beispiel die deutsche Sprache gerade erst lernen, eingeladen. Die barierrefreie Aula der Johann-Commenius-Schule wird so zu einem Ort der Begegnung und des kulturellen Austauschs auf vielen Ebenen.

Bei der Lesung der Fortsetzungsgeschichte von „Abie Alba“ macht sich dann Tannenbaumsprössling Abie Alba Junior auf den Weg. Gemeinsam verwandeln wir die Aula in einen exotischen Strand, feiern Weihnachten auf thailändische Art und treffen uns im Anschluss am Basteltisch.

Fakten

Kategorie

Bilingualität

Veranstaltungsort

Johann-Commenius-Schule

Veranstaltung

02.12.2023

Projektträger

Förderverein "Die Senfkörner" e.V.

Fördermittel

Bürgerstiftung VR Bank in Holstein
Pinneberger Kinder e.V.

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Beschreibung

Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentliches Zeichen und erinnert uns daran, wie wichtig das Vorlesen von Geschichten für unsere Kinder ist. Doch wer liest eigentlich gehörlosen oder hörbehinderten Kindern vor? Inklusion wird heute in vielen Bereichen großgeschrieben und ist zur Selbstverständlichkeit geworden, doch im Bereich des Vorlesens findet Inklusion kaum statt. Das Einbeziehen von Gebärdensprachdolmetscher*innen oder -darsteller*innen, die das vorgelesene Wort in Gebärden übersetzen, ist aufwendig und kostenintensiv. Somit bleibt die Vorlesewelt für gehörlose und hörbehinderte Kinder weitestgehend verschlossen. Mit der Erstellung von bilingualen Sonderausgaben in Deutsch|Deutscher Gebärdensprache in Zusammenarbeit mit Gebärdensprachdarstellerin Toma Kubiliute und Irina Monnée ("Gebärdenfüchse") öffnen wir die Vorlesewelt für gehörlose und hörbehinderte Kinder. QR-Codes im Buch führen zu Videos in Gebärden. Band 1 wurde im Herbst 2022 veröffentlicht. Band 2 und 3 sind für den Herbst 2023 in Planung.

Fakten

Kategorie

Bilingualität

Fördermittel Band 1

Aktion Kindertraum

Link zur Webseite

Presse Band 1

Taubenschlag

Rezension

Webseite Band 1

Alle Infos

Hier

Beschreibung

Bäume, Träume, Heiligabend. Bei dieser Veranstaltung kommen alt und jung zusammen! Bei der Weihnachtsmärchen-Lesung von "Abie Alba - Der große Traum vom Weihnachtsbaum" bekommt Schauspielerin Katrin Bühring musikalische Unterstützung von Kita-Kindern im Vorschulalter. Die Kinder performen das Abie Alba Lied mit LUG-Gebärden (LUG=Lautsprachunterstützende Gebärden). Im Anschluss treffen sich alt und jung am Basteltsich und basteln Abie Alba: Das mutige Tannenbäumchen, welches Heiligabend seine Wurzeln aus der Erde zieht und sich auf den Weg zum Dorf macht, um doch noch Weihnachtsbaum zu werden.

Fakten

Kategorie

Mehrgenerationen-Lesung für Kitakinder und Menschen mit Demenz

Dauer

Lesung 45 min
Basteltisch 45 min

Auftraggeber

Familienbande Kamen e.V.

Veranstaltung

15. Dezember 2023

Veranstaltungsort

Kamen

Buchungsanfrage

info@kama-mittendrin.de

Team

Katrin Bühring

Katrin Bühring

Publizistische, kreative und künstlerische Leitung

Seit 1998 arbeitet Katrin Bühring (geboren 1977) als Schauspielerin für Theater, Film und Fernsehen. Als Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt München realisierte sie als Drehbuchautorin 2017 die erfolgreiche ARD-Komödie „Ich will (k)ein Kind von Dir“. Als Texterin ist sie in verschiedensten Formaten und Themenbereichen zu Hause. Sie versteht ihre Arbeit gerne als "Übersetzungsarbeit" auch für sperrige Themen.

Im Sommer 2020 startete gründete sie mit einem kleinen, engagierten Team die verlagsunabhängige KinderbuchBAUMreihe „Abie Alba“. Kindgerecht vermittelt sie als Autorin mit ihren Baumprotagonisten soziale, kulturelle, umweltpolitische und inklusive Themen in den Lebensalltag von Kindern und begeistert die heranwachsende Generation über das hohe Identifikationsangebot in ihren Büchern für Bäume, den sozialen Zusammenhalt und den Erhalt der Natur.

Gemeinsam mit dem Ensemble der ZDFneo Serie „Wir“ war sie für den Deutschen Lesepreis 2023 nominiert – ein kostenloses, digitales Angebot für Kindertagesstätten, Schulen, soziale Einrichtungen, Kinderkrebsstationen, Krankenhäuser und Hospize.

Band 1 wurde bereits ins Englische, Polnische und Französische übersetzt und veröffentlicht. Mit der bilingualen Sonderausgabe von Band 1 in Deutsch/Deutscher Gebärdensprache (DGS) schlägt Katrin ein neues Kapitel auf und setzt sich für Kinder mit Hörbeeinträchtigung ein. Mit Textadaptionen in Einfacher Sprache finden auch Lesungen der Schauspielerin von „Abie Alba“ für Kinder an der Förderschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, Lernen und Sprache statt. In diesem Rahmen kam es 2022 auch zu einer umfangreichen Zusammenarbeit mit der Hilfsmittelfirma Prentke Romich aus dem Bereich UK. Darüber hinaus engagiert sich Katrin im Rahmen von „Abie Alba“ für obdachlose und sozial schwache Kinder, die nicht zu Hause leben.

Seit Mai 2023 ist sie der kreativ schreibende Kopf von KaMa mittendrin. Ein Hauptanliegen ist die künstlerische Entwicklung und Umsetzung von kulturell- und bildungsfördernden Konzeptideen und Maßnahmen für Kinder und Jugendliche in Risikolagen (Armut, Arbeitslosigkeit der Eltern, psychische und/oder physische Erkrankungen) sowie die künstlerische Entwicklung und Umsetzung inklusiver Projektideen, für mehr Teilhabe und aktive Einbindung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung ins Veranstaltungs- und Kulturgeschehen. Erweitert wird dieses Angebot mit generationsübergreifenden Maßnahmen.

Referenzen

Deutscher Lesepreis 2023

Gebärdenfüchse

Aktion Kindertraum

KileLe - Kinder lernen Leben

Edith und Martin Guse Stiftung

Stiftung Lesen

Autorenstiftung Frankfurt am Main

Prentke Romich Deutschland

Umweltzentrum Westfalen

Landeshauptstadt Saarbrücken

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation Lebenshilfe Saarbrücken

Radikale Töchter

Maike Freiberg

Maike Freiberg

Visionärin, Projektplanung und Managment

Maike Freiberg (geboren 1975) engagierte sich bereits in ihrem Studium zur Diplom Sprachheilpädagogin an der TU Dortmund für Menschen mit Behinderungen, insbesondere mit Kommunikationsbeeinträchtigungen. Schon früh erkannte sie, dass es für eine erfolgreiche Unterstützte Kommunikation (UK) unerlässlich ist, das gesamte Lebensumfeld der betroffenen Person mit einzubeziehen. Sie widmete ihre Diplomarbeit im Jahr 2000 diesem Themenschwerpunkt.

Nach Beendigung ihres Studiums arbeitete Maike Freiberg über 20 Jahre als UK-Therapeutin in einer großen Einrichtung der Behindertenhilfe. Während ihrer Tätigkeit erlebte sie immer wieder, dass besonders das Einbinden des persönlichen Umfeldes der auf Unterstützung angewiesenen Personen eine große Herausforderung darstellt.

Mit der Weiterbildung als UK-Coach schloss sie diese Lücke und baute ihre Kompetenz in der professionellen Beratung für die erforderliche Begleitung im Bereich der UK aus.

Von 2018 bis 2022 arbeitete sie als Leiterin einer Beratungsstelle für UK (Diagnostik, Beratung, Versorgung mit Hilfsmitteln) und engagierte sich verstärkt für die Implementierung von UK innerhalb von Institutionen. Hierfür schaffte sie die Voraussetzungen durch zielgerichtete Netzwerkarbeit, gründete einen Arbeitskreis UK und begleitete Studierende bei Forschungs- und Projektarbeiten.

Bereits in dieser Zeit entwickelte Maike Freiberg konkrete Ideen, um neben der Einbindung der Bezugspersonen auch eine gelingende Kommunikation im Sozialraum für Menschen mit UK Bedarf anzustreben. So entstanden Kommunikationstafeln im öffentlichen Raum und erste Ideen für die Umsetzung eines Großprojektes zur Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung für die Belange von Menschen mit UK Bedarf in der Öffentlichkeit für mehr Sichtbarkeit, was nun auf dem Altstadtfest Saarbrücken 2023 unter ZEICHEN SETZEN erstmalig umgesetzt wird.

Sie macht damit den Schritt ins Projektmanagement mit dem Ziel, Menschen mit besonderen Bedürfnissen in der Öffentlichkeit eine Stimme zu geben. Mit Gründung der KaMa mittendrin manifestiert sie dieses Anliegen. Gemeinsam mit Katrin Bühring möchte Maike Brücken zwischen Menschen bauen und Lebenswelten miteinander verschmelzen lassen.

Mit vielfältigen Projektideen will KaMa mittendrin Strukturen schaffen, die es Menschen mit besonderen Bedürfnissen ermöglichen, sich als ein wertvoller Teil der Gemeinschaft zu erleben und aktiv Teilhabe zu erfahren.

Dafür möchte KaMa mittendrin Städte, Gemeinden und Einrichtungen unterstützen mit Konzepten wie ZEICHEN SETZEN oder dem Format Mitmach-Lesung im Rahmen der KinderbuchBAUMreihe „Abie Alba“.

All dies soll diese konzeptionell den Inklusions- und Integrationsgedanken bei Veranstaltungen in die Öffentlichkeit, sodass die Belange von Menschen mit besonderen Bedürfnissen im Rahmen von kulturellen Ereignissen sichtbar werden.

Referenzen

Kinderheilstätte Nordkirchen

Arbeitskreis UK

Schlossgemeinde Nordkirchen

Prentke Romich Deutschland

TU Dortmund

Katholische HS Münster

Umweltzentrum Westfalen

Institut Intasco Dortmund

Landeshauptstadt Saarbrücken

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation Lebenshilfe Saarbrücken

Institut für Stimm- und Sprachtherapie EvK Hamm

Plans 4 Events

KaMa

KaMa

Das Alleinstellungsmerkmal von KaMa mittendrin ist das künstlerische, publizistische und schauspielerische Erfahrungs-Know-how von Katrin Bühring in Kombination mit den langjährigen sonder-/pädagogischen und sprachtherapeutischen Erfahrungen von Maike Freiberg verknüpft mit ihrer Beratungskompetenz als UK-Coach.

Im Fokus steht die Entwicklung vielfältiger Konzepte und deren Umsetzung, die nicht nur auf die verschiedenen Belange und Bedürfnisse von Menschen ausgerichtet sind und flexibel angepasst werden können, sondern welche Lebenswelten zusammenbringen, die sonst oft nicht zusammen kommen.

Unser Ziel ist es, dass die Grenzen zwischen diesen Lebenswelten durchlässiger werden. Dieses Anliegen sehen wir als gemeinwohlorientierte Ausrichtung für unsere Gesellschaft, in der jeder seinen Platz hat und dazu gehört.

Kontakt

KaMa mittendrin GmbH & Co. KG

Oberadener Heide 40
59192 Bergkamen, Deutschland

Geschäftsführung:
KaMa mittendrin Verwaltungs GmbH, vertreten durch:
Katrin Bühring, Maike Freiberg

info[at]kama-mittendrin.de

Telefon +49 (0) 173 2771080